Schulordnung

Regeln für Groß und Klein

Wenn die Wetterbedingungen zum Problem werden

Wenn zu erwarten ist, dass z. B. durch den Winterdienst bis zum Beginn des Schulbusverkehrs kein allgemein sicherer Straßenzustand erreicht werden kann, entscheidet die Regierung von Unterfranken in Abstimmung mit den lokalen Ansprechpartnern (Schulamt und Polizei) für den gesamten Regierungsbezirk bzw. größere Teile des Bezirks für alle öffentlichen Schulen, dass der Unterricht ausfällt.

Den größten Beitrag zur Erwachsenenbildung leisten Eltern, wenn sie mit ihren Kindern Hausaufgaben machen.

Peter E. Schumacher (1941 - 2013)

  • Ordnung

    Der Arbeitsplatz sollte aufgeräumt sein. Nur das im Moment benötigte Material liegt auf dem Schreibtisch.

  • Ruhe

    Der Arbeitsplatz sollte in einem eigenen Zimmer sein. Ablenkungen durch Fernseher, Radio, Geschwister usw. sind auf jeden Fall zu vermeiden.

    Tipp: Basteln Sie mit ihrem Kind eine „Ampel“ und hängen Sie diese von außen an die Tür des Kinderzimmers:

    • Vorderseite "Rot" bedeutet: "Ich mache Hausaufgaben und möchte nicht gestört werden."
    • Vorderseite "Grün" bedeutet: "Ich bin fertig."
  • Zeiten

    Feste Hausaufgabenzeiten sind wichtig.

  • Zeitrahmen

    Die Hausaufgaben werden von den Lehrkräften so dosiert, dass ihr Kind bei normalem Tempo eine angemessene Zeit daran arbeitet.

    Tipp: Stellen Sie einen Wecker auf den Schreibtisch ihres Kindes und machen Sie ihm klar, dass es beim Klingelton die Arbeit beenden muss. Was bis dahin nicht geschafft wurde, kann es am nächsten Tag nicht vorlegen. Ideal wäre hierbei, diese Maßnahme mit der Lehrkraft abzusprechen.

  • Arbeitsschritte

    Legen Sie vorab die Arbeitsschritte mit Ihrem Kind fest:

    "Zuerst ...        - dann ...        - zuletzt ..."

  • Hilfe

    Die Hausaufgaben sollten vom Kind schließlich selbstständig durchgeführt werden.

 

zusammengestellt von I. Bachhuber, K. Möhrle, H. Rentfro & C. Weigand

Edel ist, wer die Kinder schützt vor Gewalt. Edel ist, wer den Kampf mit dem gierigen Pöbel nicht scheut. Edel ist, wer schaudert vor Gemeinheit.

Julius Langbehn (1851 - 1907)

Auf dem Informationsabend an unserer Schule zum Thema "Kinder in Notsituationen" haben uns Herr Herold und Herr Otto, die Kinder- und Jugendbeamten der Aschaffenburger Polizei ein vierstufiges Verfahrensmuster vorgestellt, wie Kinder in einem Notfall Hilfe von Erwachsenen erbitten sollen.

Unterafferbach - Goldbach, Schule und zurück

Hinfahrt: Linienbus - Linie 7 (Unterafferbach)

 Haltestelle  Zeiten
 Unterafferbach, Feuerwehr

 07:35 Uhr

 Unterafferbach, Friedhof

 07:36 Uhr

 Goldbach, Schule

 07:44 Uhr

Rückfahrten: Linienbus - Linie 7 (Unterafferbach) & Schulbus

 Haltestelle  nach der 4. Stunde  nach der 5. Stunde  nach der 6. Stunde
   Linie 7  Schulbus  Linie 7
 Goldbach, Schule

 11:46 Uhr

 12:25 Uhr

 13:06 Uhr

 Unterafferbach, Friedhof

 11:55 Uhr

 12:34 Uhr

 13:15 Uhr

 Unterafferbach, Feuerwehr

 11:56 Uhr

 12:35 Uhr

 13:16 Uhr


Kugelberg - Goldbach, Schule und zurück

Hinfahrt: Linienbus - Linie 7 (Kugelberg)

 Haltestelle  Zeiten
 Mollebuschallee

 07:30 Uhr

 Kugelberg

 07:31 Uhr

 Autobahnbrücke

 07:32 Uhr

 Bahnhofstraße

 07:33 Uhr

 Schule

 07:36 Uhr

Rückfahrten: Linienbus - Linie 7 (Kugelberg) & Schulbus

 Haltestelle nach der 3. Stunde  nach der 4. Stunde  nach der 5. Stunde  nach der 6. Stunde
  Linie 7  Linie 7 Linie 7 Schulbus
 Schule

 10:43 Uhr

11:43 Uhr

12:43 Uhr

13:05 Uhr

Bahnhofstraße

 10:45 Uhr

11:45 Uhr

12:45 Uhr

13:08 Uhr

Autobahnbrücke

 10:46 Uhr

 11:46 Uhr

12:46 Uhr

13:09 Uhr

 

Kugelberg

 10:49 Uhr

 11:49 Uhr  12:49 Uhr  13:10 Uhr
Mollebuschallee

 10:50 Uhr

 11:50 Uhr  12:50 Uhr  13:11 Uhr