Zusammenarbeit

... zwischen uns und den KITAs in Goldbach

Zusammenarbeit

Die Zusammenarbeit zwischen den Kindergärten und unserer Grundschule ist schon traditionell sehr intensiv. Waren es früher sechs Kitas, so sind es seit der Zusammenlegung von St. Nikolaus und den Kleinen Strolchen nun noch fünf, und trotz der Vielfalt an Beteiligten gestaltet sich der Dialog nun schon lange sehr erfreulich, denn alle Beteiligten setzen seit Jahren hierfür beharrlich ein.

Seit der Freistaat Bayern einen Vorkurs für Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache ermöglicht und fordert, bieten wir diesen auch für unsere Kinder an. Seit dem Schuljahr 2005/2006 – vor allem anfangs unter wahrlich nicht immer einfachen Bedingungen, für die Kitas wie auch für die Schule- führen unsere Lehrkräfte mit großem Engagement die Kurse durch und blicken daher nun auf die Erfahrung von bereits fünf Kursjahren zurück. Durch intensive Beobachtung, Gespräche mit den engagierten Mitarbeiterinnen der Kitas, in denen die Kinder betreut werden, sowie mit den Eltern versuchen wir, den Start in die aufregende Welt der Schule so reibungslos wie möglich zu gestalten.

In den ersten Jahren und noch bis zum Schuljahr 2007/2008 nahmen an diesen Kursen auch Kinder aus den Nachbargemeinden teil, die den Kurs nicht im Programm hatten. So liefen bei uns sogar vier Jahre lang zwei Kurse parallel. Aber auch die anderen Kinder aus den Kindergärten haben wir selbstverständlich immer im Blick.

Gemeinsam mit den Erzieherinnen der Tagesstätten, die hier auch immer viel Zeit und Einsatz aufbringen, bereiten wir die Vorschulelternabende im Team vor. Später geben wir den Tagesstätten auch Rückmeldung darüber, wie die Kinder sich bei uns einleben, können besprechen, worauf in der Schule Wert gelegt wird und erfahren auch immer einiges über die Vorschularbeit der Einrichtungen. So treffen wir uns auch im Hinblick auf die Einschulung zum Erfahrungsaustausch. Mit der Schuleinschreibung 2004 startete deshalb auch die gemeinsame Durchführung des Tages der Schuleinschreibung, an dem wir immer wieder mit großem Interesse auf die Erfahrungen der Erzieherinnen zurückgreifen.

Sie können sich bei uns darauf verlassen, dass wir genau hinhören, welche Beobachtungen, die Erzieherinnen bereits gemacht haben, sodass wir gerade bei Kindern mit möglichen Startschwierigkeiten keine wertvolle Zeit beim Einstieg in das Schulleben versäumen müssen. Natürlich gehört hierzu auch die Rücksprache mit Hort und/oder Mittagsbetreuung

So müssen Ängste vor der Schulzeit erst gar nicht entstehen, denn die Kinder kennen ja ihre Schule schon genau, bevor sie endgültig bei uns durchstarten.

Besonders beliebt ist dabei der Unterrichtsbesuch in einer 1. oder 2. Klasse kurz vor Ende der Vorschularbeit.

Hier geht es zu den Goldbacher Kindergärten. Bitte einfach das entsprechende Bild anklicken!

Zur Website des KIGA Zur Website des KIGA Zur Website des KIGA

Kindergarten
St. Christophorus
hat zurzeit

Kindergarten
St. Maria Immaculata

Kindergarten
St. Nikolaus

Kindergarten
Rasselbande